Portugal – Frankreich (Vorbericht)

Walter Eschweiler war erschöpft. Die ganze Nacht lang hatte er für seinen Chef, den Fußballgott, Facebook- und Twitter-Einträge über Nicola Rizzoli zusammenstellen müssen. Als Gradmesser für den derzeitigen Intelligenzzustand des gemeinen deutschen Fußballfans. Das Ergebnis hatte ihn mental zermürbt. Dennoch ließ ihn eine einzelne Frage nicht zur verdienten Ruhe kommen. Immer wieder pochte sie in seinem Kopf, so unablässig, dass seine Zunge kaum warten konnte, als die traditionelle Abschlussbesprechung anstand: Walter trat ein und ließ seinen Meister nicht mal seinen klassischen Einleitungssatz zu Ende bringen:

„MEIN GOTT WALTER, IST ES DENN IMMER NOCH NICHT VORB…“
„Cristiano Ronaldo??? Finale??? Warum, Fußballgott, warum???“
„GANZ RUHIG, WALTER. GROSSE SPIELER, GROSSES TRAUMA. TRAUMA IST MOMENTAN ALS TREND KLAR ANGESAGT. DER ENGLÄNDER KRIEGT VON MIR TRADITIONELL JEDES TURNIER EIN WEITERES. DEN DEUTSCHEN UND FRANZOSEN HABE ICH IHRES WEGGENOMMEN. JETZT MÜSSEN HALT NEUE HER. SCHLAG NACH BEI MESSI. DA PLANE ICH HEUTE ABEND EINE SCHÖNE PARALLELE ZUR COPA AMERICA.“

Erleichtert setzte sich Walter hin und ließ sich ein Beruhigungsschnäpschen kommen, das der findige Fußballgott seit wenigen Tagen unter dem Namen „Neunschützentropfen“ in den Markt gedrückt hatte.

„Dass meine Jungs draußen sind, war aber trotzdem eine üble Nummer. War wieder die BILD mit ihren dummen, respektlosen Schlagzeilen im Vorfeld dran schuld, oder?“
„NEE, WALTER. VOR VIER JAHREN HATTEN DIE MIR UNGEFRAGT EINE AUSGABE IHRES SCHUNDS IN DEN BRIEFKASTEN GESTECKT. DIESMAL NICHT. UND WIE JEDER INTELLIGENTE MENSCH NUTZE ICH ONLINE EINEN ADBLOCKER. ALLES GUT.“

„Welt- und Europameister wäre aber schön gewesen, Eure Ballherrlichkeit.“
„HATTEN WIR DOCH SCHON BEIM SPANIER. UND HAT ALLE GELANGWEILT. „DREIMAL HINTEREINANDER DER SPANIER, GEHT’S NOCH???„, HABE ICH MIR ANHÖREN MÜSSEN. DIESMAL WOLLTE ICH WAS FRISCHES.“

„Ihr hättet die Deutschen aber nicht vorher gegen Italien so im Elfmeterschießen quälen müssen.“
„DOCH, DOCH. ALS METAPHER AUF DIE QUÄLEND VIELEN TORARMEN SPIELE, DIE NICHT RUM GEHEN WOLLTEN. 24 MANNSCHAFTEN! FRÜHER WAREN ES MAL 4, WALTER! VIER! IHR GEBT MIR MEHR SPIELE, ICH GEBE EUCH MEHR LANGEWEILE. BIS IHR WIEDER NORMAL WERDET.“

„Gelungen fand ich die Sache mit den Isländern.“
„DA HAB ICH AUCH SEHR VIEL LOB FÜR BEKOMMEN. MEINE TRIKOT-KOLLEKTION GING WEG WIE WARME SEMMELN IM VULKAN. ZUDEM PLANE ICH KURSE FÜR DEN ISLÄNDISCHEN KLATSCHRHYTHMUS, DEN KRIEGEN DIE DEUTSCHEN FERNSEHGARTENZUSCHAUER DOCH NIE ALLEINE HIN. UND DER FRANZOSE DARF SICH NACH DER EM AUF EINE SAFTIGE KLAGE WEGEN URHEBERRECHTSVERLETZUNG FREUEN. WILLST DU NOCH EINEN KLEINEN ANLAGETIPP, WALTER?“

„Gerne, Eure Hoheit“

„NICHT IN CRISTIANO RONALDO-EURO2016-DEVOLUTIONALIEN INVESTIEREN. HIHI.“


Und so kam es, dass Frankreich Europameister wurde, weil CR7 seinen Versuch beim Elfmeterschießen unbedingt mit der Hacke verwandeln wollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s