Deutschland – Frankreich (Vorbericht)

Der Deutsche ist für den Franzosen quasi das, was der Italiener bis letzten Samstag für uns war. Turnier-Angstgegner. Seit 58 Jahren kein Sieg mehr bei einer Endrunde. 1982 das dramatische Elfmeterschießen nach schwer ereignisreicher Verlängerung, 1986 von den biedersten Deutschen ever aus dem Turnier herausgekämpft worden und 2014 an Manuel Neuer gescheitert, nachdem Hummels das 1:0 geköpft hatte. Worüber ich mich immer noch mit meinem Heizungsinstallateur streite, weil der meint, dass alle Schüsse der Franzosen damals absolut haltbar waren. Ich erinnere dann immer an den dramatischen Last-Minute-Handhochreißer gegen Benzema, traue mich aber sonst nichts zu sagen, weil sonst die Rechnung teurer werden könnte. Generell gilt: Die sollen sich mit ihren Traumata mal nicht so haben.

Kein Gomez, kein Khedira, Schweinsteiger nur so grad fit. Liest sich nicht schön im Vergleich zu freudig und vollzählig herumhoppelnden Franzosen, die nach Revanche dürsten und die Isländer im Schongang zurück auf die Insel geleitet haben. Ich habe ja letzten Sonntag gemutmaßt, dass die sich in Sachen Toreschießen absolut verausgabt haben dürften. Bin da jetzt aber nicht mehr so optimistisch.

Didier Deschamps ist ein Fuchs. Sieht seine Chance darin, Tore zu schießen. Gegen Manuel Neuer. Durchaus dreist. Könnte aber funktionieren. Denn bisher haben die Deutschen kein Tor aus dem Spiel gefangen. Ich habe keine Ahnung, wie die auf einen Rückstand reagieren. Frankreich hat gegen Irland den Ergebnisdreher gepackt. Island gegen England. Wales gegen Belgien. Nur wir stehen in der Hinsicht blank. Weil der Neuer halt gar keinen reinlassen mag, nicht mal zu Rückstandaufholübungszwecken.

Als ich heute einkaufen war, streifte mein Blick die neueste Ausgabe der BILD. Widerlich, überheblich, dumm sind diese Schlagzeilen darüber, wie wir die Nachbarn am Abend aus ihrer eigenen Veranstaltung schmeißen werden. Leider gewinnen diese Überschriftendumpfheinze auch, wenn unsere Mannschaft gewinnt. Ich hingegen sage: Wenn wir ausscheiden, soll es der ehemalige Erbfeind machen und den Coupe Henri-Delaunay holen. Der Völkerverständigung wegen. Der deutsch-französischen Freundschaft wegen. Und des Finalgegners wegen.

Wichtiger Fun-Fact zum Schluss: Antoine „Grizou“ Griezmann trägt Spongebob-Glücksunterwäsche. Finde ich putzig. Ich hätte aber eher auf einen kleinen Drachen im Feuerwehrmann-Outfit gesetzt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s