ENGLAND – ITALIEN 0:1

ENGLAND – ITALIEN 0:1

Ausgeglichenes Spiel, leichte Vorteile für Italien. Freistoßtor durch Insigne. Insgesamt verdient. Ende der offiziellen Berichterstattung. Es folgen ausgesuchte doofe Namenswitze:

„Papa, weshalb muss ich Hans Arschland heißen?“
„Weil du mal Nationaltorhüter Englands werden wirst, mein Sohn. Wenn dir dann – wie gottverdammt nochmal all deinen Vorgängern – ein grober Schnitzer passiert, denk dir einfach: Die lachen nur über meinen Namen und nicht über mein Können“
„Ach so. Okay.“

Und Jack Butland hielt recht ordentlich. Am Freistoß konnte er wohl nichts machen.

„Ciro, Junge, du kannst doch mit dem Namen nicht ernsthaft im Sturm spielen wollen!“
„Wieso, bei den Deutschen heißt doch auch einer Lahm“
„Du heißt aber nicht Lahm, sondern Immobile, also unbeweglich“
„Wie nennt man denn einen unbeweglichen Stürmer in Deutschland?“
„Mario Gomez“

Und Ciro Immobile lief 6,95 Kilometer, ehe er ausgewechselt wurde.

„Guten Tag, mein Name ist Marco Verratti. Ich würde gerne Geheimnisträger werden“
„Bitte gehen Sie sofort und kommen Sie nie wieder“
„Wie Sie meinen. Trotzdem danke“

„Mama, ich glaube, ihr habt mich adoptiert“
„Unsinn, Jonjo, wie kommst du darauf?“
„Ich bin das uneheliche Kind von Zlatan Ibrahimovic und Wayne Rooney. Sagen alle.“

Ich auch, mein lieber Jonjo Shelvey. Großgewachsene Statur und Kampfhundhaftigkeit. Wahrscheinlich bin ich da einem ganz großen Skandal auf der Spur.

Advertisements

2 Gedanken zu “ENGLAND – ITALIEN 0:1

  1. Pingback: England gegen Italien | Das unfassbar kompetenzfreie WM-Tagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s