Ukraine – Schweden (Vorbericht)

Leser dieses Tagebuchs kennen mein herzliches Engagement für Diktaturen, die ihren Untertanen begeisternde und regimetreue Reportagen zu Fußballgroßereignissen bieten wollen. 2010 und 2011 berichtete ich für die nordkoreanische Fachpublikation PPP (Prima Propaganda Pjöngjang), doch mein Vertrag wurde leider nicht verlängert. Wahrscheinlich, weil ich Kim Jong-Uns Frühwerk „Der kleine Pups fährt um die Welt“ letzten Endes  zu wenig  journalistische Aufmerksamkeit entgegengebracht habe. Damals hat allerdings auch noch der Papa die Rechnungen bezahlt.

Nun aber darf ich verkünden, dass ich von Oleg Wolodymyrowytsch Blochin, dem Trainer der ukrainischen Auswahl, Witterer und Aufdecker großer Verschwörungen höchstselbst engagiert wurde, um für das regierungsnahe, hartnäckig investigative Sportmagazin Prawdanjet (ein Wort, das wurde mir mehrfach eingebläut) tätig zu werden. Hier mein erster Teaser:

Schweden ist der erste Gegner unseres allseits umjubelten und gefeierten Kollektivs. Doch was wissen wir wirklich über die Schweden? Wenig. Denn sie leben ganz woanders als wir. Groß sind sie. Blond sind sie. Blaue Augen haben sie. Ihre Namen enden gerne auf  -son, -ström oder -kvist. Wie passt dann ein Zlatan Ibrahimovic in ihre Reihen? Absolut vertrauenswürdige, aber der Anonymität verpflichtete Quellen weisen darauf hin, dass Ibrahimovic eventuell kein Mensch, wahrscheinlich nicht mal ein Mann, aber fast ganz sicher kein Schwede sein kann. Leitet die UEFA deshalb entsprechende Untersuchungen ein? Nein. Es wird noch mysteriöser. Ernstzunehmende Hinweise verdichten sich immer mehr zu der Erkenntnis, dass sich die schwedische Auswahl ausschließlich vom geschnetzelten Fleisch des Elches ernährt, dem wahre Wunderkräfte nachgesagt werden. Doch untersucht die UEFA diese verdächtige Nahrungszufuhr auf Spuren von Doping? Nein. Man weigert sich, wissenschaftlich längst vorliegende Beweise zu akzeptieren, die eindeutig belegen, dass Elche übernatürliche Wesen vom Planeten Sirius sind, deren Kraft und Ausdauer durch behutsam langsames Kauen ihrer Fleischprodukte übertragen werden kann. Wiktor Fedorowytsch Janukowytsch, unser Präsident der Herzen und Verschmäher von Schweinereien jeder Art, hat bereits angekündigt, im Falle einer Niederlage unserer ehrlich und hart arbeitenden Mannschaft eine Untersuchungskommisson einzusetzen, die alle erzielten Tore und Punkte des Gegners für null und nichtig erklären wird. Die Wahrheit wird ans Licht kommen! Kauft Prawdanjet. Denn mit PR wird Leben besser. Schon heute. (M. Inishmore für Prawadnjet)

Was man von der Ukraine wirklich wissen muss: sie spielen mit ihrem vierten Torhüter. Die ersten drei haben sich entweder verletzt oder wurden wegen Dopingverdacht gesperrt. Mein Enthüllungsbericht für Prawdanjet dazu folgt noch, wenn die Begegnung heute krachend in die Hose gehen sollte. Die meisten aus dem Kader verdienen ihr Geld in der ukrainischen Liga, außer ein paar Oligarchen in der VIP-Lounge weiß also niemand, was sie wirklich können. Deutschen Augen und Ohren bekannt vorkommen müssten: Anatoliy Tymoshchuk (Bayern München), Andrey Voronin (u.a. ex-Leverkusen) und Andriy Shevchenko (u.a. ex-Weltstar). Ich schreibe jetzt nichts über Stärken und Schwächen, die sollen mich erst mal überzeugen.

Bei den Dreikronen ist alles auf Zlatan ausgerichtet, der mittlerweile zum sechsten Mal hintereinander zu Schwedens Fußballer des Jahres gewählt worden ist. Taktisch spielt er aktuell hinter der einzigen Spitze Elmander, weil er ganz vorne zu isoliert agiert und bockig wird, wenn niemand seine Weltklasse erkennt und anspielt. Markus Rosenberg steht ebenfalls im Aufgebot, aber auch im Schatten von Ibrahimovic, weshalb wir den Bremer wohl nie sehen werden. Persönlich finde ich Mikael Lustig noch erwähnenswert, aber rein aus Gründen der Namensputzigkeit.

Der letzte große Erfolg der Schweden war übrigens bei einer EM, nämlich 1992 im eigenen Land, wo man das Halbfinale erreichen konnte und gegen unsere Elf ausschied. Seither mache ich in jedem Tagebuch Witze darüber, dass sie nach der Vorrunde oder spätestens in der ersten Ausscheidungsrunde nach Hause fahren. Wovon ich auch dieses Jahr ernsthaft ausgehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s